Logo

Ein Masterplan für den Kinderschutz

Körperliche Gewalt, seelische Verletzungen, Vernachlässigung, sexueller Missbrauch: 2018 gab es in Bayern 19.000 gemeldete Verdachtsfälle, davon wurde rund 7500 mal Kindeswohlgefährdung nachgewiesen.

Während der Corona-Krise ist die Gewalt gegen Kinder weiter gestiegen. Es ist Aufgabe der Politik dagegen vorzugehen, um jedem Kind ein Aufwachsen ohne Gewalt zu ermöglichen. Schließlich sind Kinder die wichtigsten und zugleich besonders verletzliche Menschen. Aber was ist konkret zu tun? Wie können wir Kinder stärken, Opfer schützen und verhindern, dass Personen mit pädophilen Neigungen zu Tätern werden?

Darüber spricht Julika Sandt, stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag mit u.A. Dr. Christian Rexroth.

Sonntag, 18. Oktober 2020, ab 11:00 Uhr

Digitale Veranstaltung

Teilnehmende:
  • Julika Sandt

Anmeldung

Bitte willigen Sie in die Verwertung Ihrer Daten zu Informationszwecken ein.